Startseite Leinen-Installationen Aktuelles Ausstellungen Online Bilder Texte Workshops Zur Person Kontakt/Impressum

leinenkunst.de


Aktuelles

Bunte Erden: Farbtöne - Schichten - Fantasien

Drei Künstlerinnen zeigen ihre Werke aus Erde und Erdpigmenten, entstanden im gemeinsamen Malen und Austauschen während des Winterhalbjahrs. Erdwesen tauchen auf, Körperinneres wird sichtbar, Schätze unseres mütterlichen Planeten nehmen Gestalt an! Lassen Sie sich überraschen, was wir im Sommerlicht nun entdecken!

Gisa Röß, Barbara Wolf, Martha M. Fritsch www.leinenkunst.de

Ort: Mandala, Institut für Yoga und Gesundheit, Hausertorstr. 46, 35578 Wetzlar, www.mandala-wetzlar.de

Führung mit den Künstlerinnen zur Ausstellung:
Sonntag, 25.6., Treffpunkt 16 Uhr am Labyrinthplatz, 16.15 Uhr im Institut Mandala

5 Symbole aus dem Fachwerk

5 Farben

5 Weisheiten, die verbinden


























Das alte Leinen, Stoffbahnen, geerbte Bettlaken dienen mir dazu, auf eine andere alte schützenswerte Handwerkskunst aufmerksam zu machen: 5 x 5 bemalte Stoffstücke werden vom 29.9. – 8.10. 2017 über die Fußgängerzone von Hannoversch-Münden gespannt sein, in 5 Farben variiere ich Symbole aus dem dortigen Fachwerk.

Zusätzlich stelle ich dort gemeinsam mit Barbara Wolf aktuelle Bilder aus.


http://festival-dkkd.de

„Weiter gereift“

Martha M. Fritsch


Weiter gereift – denn alle diese neuen Bilder von 2018 sind Verwandlungen älterer Bildideen oder Bildteile.

Die Materialien sind außer den Papierteilen bei Collagen vor allem Naturpigmente mit Kleister oder Acrylbinder angerührt. Sand, Stifte und Fundstücke ergänzen dies, der Untergrund ist zumeist altes Bauernleinen auf Rahmen gespannt.


Vernissage

Sonntag 10.3., 16 Uhr

Ich erzähle zu den Bildern und beantworte gern Ihre Fragen!



Beteiligung bei der Gießener Kunstaktion

„Fluss mit Flair 2019 – Keine Angst!“


Sonntag, 19. Mai 2019, ab 11 Uhr, Gießen, Löberstraße

Mein Stand ist zusammen mit Dorothee Dottke auf Höhe der Löberstraße 11


https://www.flussmitflair.de/


Das Thema "Keine Angst" ist ein sehr wichtiges Thema in unsrer Zeit. Vieles verändert sich in der Welt, kann unsicher machen, zu Angst, Zerstörung, Aggression führen. Meine Arbeit mit den neuen transparenten Bildern drückt aus, dass ich den Blick weiten und öffnen will, hinter die Kulissen schauen will, den Geist für Neues und Visionäres öffnen will.

















An meinem diesjährigen Stand  zeige ich die aktuellen Bilder, die bisher noch nicht ausgestellt wurden. Seit dem Winter 2018/19 arbeite ich an durchsichtigen Bildern, die mit feinen Stoffen, Farben und Materialien von beiden Seiten gestaltet sind und frei im Raum hängen, sich bewegen, das Licht durchlassen und immer wieder anders aussehen. Wie stets seit 2007 tackere ich den Stoff selbst auf Rahmen und benutze vorwiegend natürliche Pigmente. Ich möchte einige Bilder in die Bäume an der Wieseck hängen.


Darüber hinaus zeige ich über die Wieseck gespannt die Leineninstallation "5 Weisheiten, die verbinden", die ich 2017 für die Stadt Hannoversch-Münden gemacht habe beim dortigen Denkmalkunstfestival. Es handelt sich um Fahnen, die mit Symbolen aus dem Fachwerk gestaltet und variiert sind und zugleich in fünf Farben universelle Symbole zeigen.

















Diese Arbeit ist spielerisch und freundlich und transportiert zugleich ein Raster von Verhaltensqualitäten, die wir alle für das Lösen von Stresssituationen gebrauchen können.

Installation in Hannoversch-Münden 2017 Wasser, Seite 1 - 2019

Weißerde – Winterausstellung im Mandala 2016/2017

Martha M. Fritsch


Die Bilder sind mit Erd- und Mineralpigmenten und Kleister gemacht, ergänzt mit Kreide, Lehm und Kalk zum Teil aus meiner Gießener Heimat bei den ehemaligen Tongruben.

Die Stoffe, oft echtes altes Bauernleinen wurde selbst von mir auf die Rahmen gespannt. Oft sind Frottagen (Durchriebe) von Steinen oder Bäumen enthalten, Materialien, Stoffe und Fotos aufgeklebt.

Führung durch die Ausstellung: Sonntag, 22.1.2017, 16 Uhr

Ort: Mandala, Istitut für Yoga und Gesundheit, Hausertorstr. 46, 35578 Wetzlar

www.mandala-wetzlar.de








Bilder in den Bäumen

Kunst am Labyrinth, mit Martha Fritsch

Sonntag 21.7., 11 – 18 Uhr

Info zum Ort und weiteren Aktivitäten dort: http://labyrinth-wetzlar.de/

Vieles verändert sich in der Welt, kann unsicher machen, zu Angst, Zerstörung, Aggression führen. Mit meinen neuen transparenten Bildern  will ich den Blick weiten und öffnen.


Seit dem Winter 2018/19 arbeite ich an durchsichtigen Bildern, die mit feinen Stoffen, Farben und Materialien von beiden Seiten gestaltet sind und frei im Raum hängen, sich bewegen, das Licht durchlassen und immer wieder anders aussehen. Wie stets seit 2007 tackere ich den Stoff selbst auf Rahmen und benutze vorwiegend natürliche Pigmente. Ich möchte einige Bilder zwischen die Bäume am Labyrinthplatz hängen.


Darüber hinaus zeige ich zwischen die Bäume gespannt die Leineninstallation "5 Weisheiten, die verbinden", die ich 2017 für die Stadt Hannoversch-Münden gemacht habe beim dortigen Denkmalkunstfestival. Es handelt sich um Fahnen, die mit Symbolen aus dem Fachwerk gestaltet und variiert sind und zugleich in fünf Farben universelle Symbole zeigen.  

 

Diese Arbeit ist spielerisch und freundlich und transportiert zugleich ein Raster von Verhaltensqualitäten, die wir alle für das Lösen von Stresssituationen gebrauchen können.


Ich werde am diesem Tag da sein, malen, und auch, besonders beider Bilder-Erzählstunde am Nachmittag 16 – 17 Uhr mich mit Interessierten über die Bilder austauschen.


Martha Fritsch, www.leinenkunst.de